Startseite | CDU-Spitzenpolitiker rennen davon

Auf Kommentar antworten

Einer Bundeskanzlerin laufen die Ministerpräsidenten davon. Oder soll man eher sagen, dass sich immer mehr vom Volk gewählte CDU-Mandatsträger vor der Verantwortung drücken, sobald es nicht mehr wunschgemäß läuft?

Nun also auch der Hamburger Bürgermeister. Ich kann dazu nur sagen: Ole von Beust hat ein Mandat für vier Jahre haben wollen, er hat es vom Wähler erhalten und schmeißt nun hin. Ich empfinde das als verantwortungslos und als Missachtung des Wählerauftrages. Nach Jung, Koch, Rüttgers, Wulff, Althaus, Köhler, Oettinger nun auch Ole von Beust - kein halbes Jahr nachdem er sich seine Rentenansprüche gesichert hat. Solche Politiker, die ihre Wahlperiode nicht zu Ende bringen, sollten jegliche Rentenansprüche aus dieser Tätigkeit verlieren. Normale Arbeitnehmer können auch nicht einfach "vom Job zurücktreten", nur weil ihnen irgend etwas nicht passt. Irgendwann reicht es!

Bleibt nur die logische Schlussfolgerung: neue (verantwortungsvollere) Politiker und neue Mehrheiten links von der Mitte braucht der Staat. Aber bitte schnell, denn sonst ruinieren Merkel & Co unser Land und gefährden unsere in mühevoller Arbeit aufgebaute Demokratie...


<< Wahl des Bundespräsidenten

Antworten

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Besucher gesamt: 103.210
Besucher heute: 47
Besucher gestern: 92