The Place to be

Monatsarchive: November 2010

In neuem Glanz

Eine Webseite lebt von der Veränderung – nach zwei Jahren Webseitenpflege und bloggen mit dem Blogsystem WordPress, war es nun wieder einmal Zeit für eine größere Veränderung meiner Webseite.

WordPress ist zwar für den Einstieg ins bloggen und auch von der Funktionalität her sehr angenehm, jedoch habe ich gerne mehr Kontrolle über alle Konfigurations- und Darstellungsmöglichkeiten. Nach kurzer Suche landete ich bei dem CMS- und Blogsystem Drupal. Anfängliche Einstiegsproblem ließen sich recht schnell lösen und auch die Designfrage war schnell geregelt. Da Drupal es dem Anwender beim Import der Inhalte aus einem WordPress-System einfach macht, konnten alle Inhalte und Blogeinträge meiner Webseite vollständig übernommen werden.

Wie man sieht, hat sich die Arbeit der letzten knapp 3 Wochen gelohnt. Nun noch die nächsten Tage kleinere Anpassungen in einzelnen “Ecken” vornehmen. und ich kann mich wieder anderen “Baustellen” widmen 🙂

Geht’s noch?

Artikel 5 des deutschen Grundgesetzes:

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Warum ich diesen Grundgesetzartikel zitiere? Ganz einfach: in den letzten Tagen haben sich einzelne LeserInnen bei mir gemeldet, ob ich einzelne Äußerungen in verschiedenen, auf dieser Webseite von mir veröffentlichten Artikeln, nicht entfernen möchte. Ich würde mit meinen Äußerungen einzelne Personen verleumden – in einem Fall wurde mir sogar unverblümt mit dem Anwalt gedroht! Geht’s noch?

Kann es sein, dass Meinungsfreiheit und Kritik in Deutschland nicht mehr erwünscht sind? Oder vertragen einzelne altgediente GenossInnen nur einfach keine Kritik an ihrer Person bzw. sind nicht bereit, Wahrheiten hören/lesen zu wollen?

Wenn dem so ist, muss ich mir ernsthaft Gedanken bzgl. meines politischen Engagements machen! Denn eins dürfte klar sein: von SozialdemokratInnen darf ich eine rückhaltlose Unterstützung der grundgesetzlich garantierten Meinungsfreiheit erwarten, solange keine anderen Personen verunglimpft, verleumdet oder gar beleidigt werden! Und wer genau hinschaut, wird in diesem Blog auch nichts dergleichen finden…